"Nachbarschaft Leben - Theorie und Praxis"

Teil 1 Theorie:

Am 29.04.04 fand im Freizeitheim Linden in Hannover eine Tagung der Landesvereinigung für Gesundheit Niedersachsen statt mit dem Titel "Nachbarschaft Leben - Strategien zur Gesundheitsförderung für benachteiligte Gruppen". 
Nachbarschaft und Gesundheit - in dieser Diskursform erstmalig zusammen geführt von der Landesvereinigung. "Was geschieht mit denen, die sich herausnehmen, krank und älter zu werden in Zeiten zunehmender Finanz- und Beziehungsarmut?" so brachte es Prof. Dr. Klaus Dörner im Eingangsreferat auf den Punkt. Heime als menschenwürdige Begleitinstanz des letzten Lebensabschnittes verlieren an Akzeptanz; Familie, Nachbarschaft, Kommune, Kirche: Opfer der Modernisierung. Wenn alles als Ausdruck des Marktverhältnisses (de-)reguliert wird, fällt flach, was sich nicht rechnet. Was bleibt :"Weil Du arm bist, musst Du früher sterben".
Alternativen? "Wenn den in benachteiligten Gebieten lebenden Menschen Zukunftsperspektiven und neuer Lebensmut verschafft werden soll, so ist ein wesentliches Element hierbei die Integration in den Arbeitsmarkt", so die Forderung von Dr. Rolf-Peter Löhr vom Deutschen Institut für Urbanistik. In dem Stadtteil, in dem die Tagung statt fand, dürfte die reale Quote derer, die Existenz sichernde Arbeit suchen, an die 20% gehen …

Teil 2 Praxis:

Gleiche Zeit, gleicher Ort: ein Stockwerk tiefer. Dort trifft sich seit Jahren regelmässig der Arbeitskreis Arbeitslose Linden (benannt nach unserem nun schon bekannten Stadtteil), jeden Donnerstag. Ca. 30 Arbeitslose, Frauen und Männer, Akademiker und Ungelernte, Gesunde und weniger Gesunde, manche Krankheit hervor gerufen und/oder chronisch geworden durch Langzeitarbeitslosigkeit. 
Informieren sich gegenseitig, laden ihren Frust ab, planen Demonstrationen. Es gibt keine Untersuchung darüber, aber ich wette, dass manch eine/r durch die Arbeit in dieser Gruppe zumindest nicht noch kranker geworden ist. 
HALZ Fazit: 
Die Zeiten sind finster. Ab und zu gibt es Lichtblicke. Am 29.04 gab es zwei im Freizeitheim Linden. Einen theoretischen und einen praktischen.
Klaus-Dieter Gleitze

Veranstalter:
Landesvereinigung für Gesundheit Niedersachsen e.V.
Fenskeweg 2, 30165 Hannover
Tel.: 05 11 / 3 50 00 52
Fax: 05 11 / 3 50 55 95 
www.gesundheit-nds.de/veranstaltungen/

zum Seitenanfang